Wenn Sie sich per E-Mail bei uns bewerben, werden Ihre Daten an uns übertragen und basierend auf Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe b, DSGVO gespeichert. Wir erheben hierbei unterschiedliche Arten von Informationen. Hierzu zählen insbesondere Ihre persönlichen Daten mit Kontaktinformationen sowie eine Beschreibung Ihrer Ausbildung, Arbeitserfahrung und Fähigkeiten. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, uns elektronisch gespeicherte Dokumente wie Zeugnisse oder Anschreiben als Anhang zu der E-Mail mitzuschicken.

Für einen Anstellungsvertrag werden die uns übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Sollten wir im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens keine Beschäftigung anbieten können, werden wir Ihre Daten innerhalb von 6 Monaten löschen. Diese Speicherdauer ist gerechtfertigt, damit wir uns erforderlichenfalls gegen Ansprüche nach dem AGG verteidigen können oder ggfs. zwecks einer möglichen offenen Stelle bei Ihnen melden wollen.

Wenn Sie in unseren Bewerberpool aufgenommen werden möchten, geben Sie uns in Ihrer E-Mail zu Ihrer Bewerbung die Einwilligung, Ihre Daten über diesen Zeitraum hinaus zu speichern, damit wir Sie bei zukünftigen Vakanzen ggf. kontaktieren können.

Menü schließen